IV. Rott

                              

Das IV. Rott. Nur das vierte in der Reihe der anderen? Nein, sicher nicht. In der Einteilung der Reihenfolge der Rotts mußte irgendwo angefangen werden und so entstand auch das vierte - in der Reihe der fünf - mit seinem Einzugsgebiet östlich der Harburger- und nördlich der Lüneburger Straße. Hätte sich die Einteilung am Cartesischen Koordinatensystem des französischen Mathematikers Descartes (Cartesius) orientiert, müßte unser 4. Rott das 1. sein, denn der zuvor gezeigten Einteilung des Stadtgebietes entspräche das Gebiet dem des 1. Quadranten im kartesischen Koordinatensystem. Aber unsere Altvorderen hatten sicher anderes im Sinn, als die Rotteinteilung mathematisch auszurichten. Die geografischen Gegebenheiten der Einzugsgebiete, die sich daran orientierende Stadtentwicklung und die damit einbezogene, sich erweiternde Einwohnerschaft ließen nicht zu, daß das 4. Rott jemals größer, als die anderen Rotts der Stadt Soltau, aufwachsen konnte. Dennoch hat der Traditionsgedanke die Rotts und damit die Schützengilde über die Zeit erhalten, was sich gerade anläßlich des jährlichen Schützenfestes auch nach außen hin zeigt. Hoffen wir, daß es dabei bleibt und nicht aus falsch verstandenem Konkurrenzdenken die Rotts sich ihre Mitglieder gegenseitig streitig machen.

Wird das IV. Rott – wie auch die anderen – bereits im aus dem Jahre 1743 stammenden Scheiben-Schieß-Buch der Stadt Soltau erwähnt, beginnen wir mit der Nennung der Rottmeister zunächst nach dem zweiten Weltkrieg, also zu der Zeit, als seitens der englischen Besatzungsmacht ab 1950 überhaupt wieder das Soltauer Schützenfest erlaubt wurde.

Zwar weist die Schützengilde Soltau Stadt und Land, wie meist üblich, angefangen von den Schützenbrüdern- und schwestern bis hin zum Major und dem Gildeherrn eine halbmilitärische Hierarchie auf. Dennoch wird das eigentliche Leben der Gilde in den Rotts „erzeugt“ und deshalb werden hier in der folgenden Tabelle auch sogleich unsere Rottmeister genannt, die diesen mit Bürden versehenen Job wahrnahmen und ausfüllten beziehungsweise das heute noch tun. Die gerade gemachten Aussagen sind natürlich genauso auf die anderen Rotts übertragbar.

 

Rottmeister, IV. Rott

Wilhelms, August

(ab 1950)


 

Winsemann, Wilhelm
als König 1966 mit Frau
 



Schröder, August

(hier in seiner späteren Funktion als Schaffer)

 

Lehnberg, Klaus

 

Christoffer, Harald


 

Goebel, Kurt
hier mit Ehefrau Sigrid
 


 

Brunckhorst, Werner

 



Livermore, Marc

 

                                                            

Stolz können wir im 4. Rott auf unsere Rottquartiere sein. So gelang es beispielsweise Kurt Göbel in der Zeit seiner Rottmeisterschaft, zum Katerfrühstück im Tannenweg vierhundert regenfest überdachte Sitzplätze zu schaffen, die während der sonnabendlichen Katerstunden auch immer besetzt waren.

Haben wir im Jahr 2003 mit unserem Rottquartier im Gasthaus zum Neuen Haus gezeigt, daß das 4. Rott existiert und in der Gilde dabei ist, konnten wir auch in den Folgejahren im neuen Quartier (Hotel Utspann, Lüneburger Str. 82) zum Katerfrühstück eine außerordentlich gute Beteiligung vermelden. Der Rottbetrieb wird fortlaufend angepaßt und optimiert. Und, nicht zu vergessen, auch unser neuer Rottmeister Marc Livermore bereitet die Heringe in der Tradition des 4. Rotts zu, so daß es auch zukünftig alle Besucher gerne ins 4. Rott zum Heringessen ziehen wird. 

Um einen Überblick über unser Rott zu bekommen, hier nun einiges zu den Mitgliedern und der Struktur. Entgegen den Gepflogenheiten fangen wir nicht bei den sogenannten Großkopferten an, sondern bei den Mitgliedern im allgemeinen. Deshalb müssen hier auch unsere Damen erwähnt werden, die in der Damengruppe der Gilde stark vertreten sind. Stellvertretend sei hier unsere Doppelkönigin Traute Proposch genannt, die es 1982 und genau zwanzig Jahre später, im Jahr 2002, erneut zur jährlichen Damen-Besten schaffte.

Wie es zum Erhalt der Schützengilde unbedingt wichtig ist, gelingt es vermehrt, den einen oder anderen Soltauer Mitbürger zum Mitmachen zu gewinnen. Wie die Aufgaben verteilt sind, kann man aufsteigend der folgenden Tabelle entnehmen:

Name

Funktion
 

Kaesemeyer, Mike

Fahnenträger

Blechschmidt, Holger

IT Beauftragter

Bute, Daniel

Feldwebel

Wellner, Michael

Feldwebel

Heischkel, Stephan

Leutnant

Livermore, Marc

Rottmeister

 Auch an Außenbeziehungen fehlt es unserem Rott nicht. Seit etwa 25 Jahren pflegen wir unsere Partnerschaft mit dem Schützenverein Niedersachsen aus Alvern. Bei fast allen Veranstaltungen, sei es auf Alverner oder auf der Seite des 4. Rotts, sind jeweils Abordnungen vertreten. Dabei bilden die gegenseitigenTeilnahmen an den beiden Schützenfesten die jährlichen Höhepunkte.

 

Hier einige Bilder von den letzten Schützenfesten  :

2009

2010

2011

Termine für das 4. Rott

Jeden Dienstag um 19:00 Uhr Stammtisch im Utspann

Kontaktadressen:

Marc Livermore
Rottmeister, IV. Rott
Lüneburger Str. 82
29614 Soltau
Tel. 05191-2044

Daniel Bute
Feldwebel, 4. Rott
Zum Wintersberg 52
29646 Bispingen

Stephan Heischkel
Leutnant, 4. Rott
Waterloostraße 1
29614 Soltau
Tel. 05191-18430
 

Michael Wellner
Feldwebel, 4. Rott
Mühlenstraße 26
29614 Soltau

[Schützengilde Soltau] [Aktuelle Termine] [Aufbau der Gilde] [Rottbezirke] [I. Rott] [II. Rott] [III. Rott] [IV. Rott] [Landrott] [Uniformbörse] [Spielmannszug] [Damengruppe] [Jungschützen] [Jugendgruppe] [Pistolengruppe] [Optronik/LG/LP] [Schützenfest] [Könige seit 1950] [Geschichte] [Kontakt]